veranstaltungen


Individuelle Führungen und Veranstaltungen können Sie hier anfragen.
Unten auf dieser Seite können Sie Tickets online reservieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Oktober


Sa., 8. Oktober, 19.30 Uhr
Sonaten-Abend
u.a. mit Werken von Camille Saint-Saëns und Carl Maria von Weber

Mit einem Sonaten-Abend am Samstag, den 8. Oktober, um 19.30 Uhr beschließt das Museum Otto Schäfer sein Sommerprojekt „Mensch und Mythos“ in einzigartiger Atmosphäre.

Zu hören ist ein ausgewähltes Sonaten-Programm unter anderem mit Stücken von Camille Saint-Saëns und Carl Maria von Weber. Den exklusiven Abend gestalten der Klarinettist Philipp Grzondziel, Solo-Musiker im Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg, sowie die Pianistin Kyoko Frank. Letztere wird den Steinway-Flügel des Stadttheaters zum klingen bringen, der seit der coronabedingten Schließung des Hauses nicht zu hören war. Im Museum hat er während der Sanierung des Theaters eine sicher klimatisierte Bleibe gefunden.

Programm:

Camille Saint-Saens (1835-1921), Sonate Opus 167 für Klarinette und Klavier
Norbert Burgmüller (1810-1836), Duo Es-Dur für Klarinette und Klavier Opus 15
Pause 
Gioacchino Rossini (1792-1868), Cavatina „Una voce poco fa“ aus „Il barbiere di Siviglia“ für Klarinette und Klavier von Iwan Müller (1786-1854)
Carl Maria von Weber (1786-1826), Grand Duo concertant Opus 48 für Klarinette und Klavier

Musiker:

Der Klarinettist Philipp Grzondziel wurde in Braunschweig geboren. Er nahm im Jahr 2001 sein Musikstudium in Karlsruhe bei Otto Kronthaler auf, das er mit Auszeichnung abschloss und durch zahlreiche Meisterkurse und einen Studienaufenthalt in Wien bei Peter Schmidl, dem Soloklarinettisten der Wiener Philharmoniker ergänzte. Zudem ist er Preisträger mehrerer Wettbewerbe, unter anderem erster Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der Animato-Stiftung Winterthur. Seit 2007 ist Philipp Grzondziel Mitglied des Philharmonischen Orchesters am Landestheater Coburg. Daneben ist er immer wieder Gast bei anderen namhaften Orchestern, zum Beispiel beim Münchner Rundfunkorchester, der Meininger Hofkapelle oder dem Sinfonieorchester des NDR.

Den ersten Klavierunterricht erhielt Kyoko Frank als Vierjährige. Nach dem Musikstudium in Tokio studierte sie von 2006 bis 2011 an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sie ist Preisträgerin von verschiedenen Wettbewerben in Japan, Ungarn, Polen und Lettland. Als passionierte Kammermusikerin spielt Kyoko Frank mit verschiedenen Ensembles und unternahm auch mehrere Konzertreisen nach Japan, Italien und Litauen.

Ticket: 18,00 €


Mi., 26. Oktober, 18 Uhr
Vernissage
Weltchronik 1493

Als die so genannte Schedelsche Weltchronik 1493 in Nürnberg erschien, sollte sie die komplette Weltgeschichte umfassen. Das monumentale Werk wird 2023 nun 530 Jahre alt und fasziniert noch heute, denn kaum ein Druckprojekt jener Zeit verfolgte einen derart gewagten Anspruch und wurde quasi eine Vorgängerin heutiger Nachschlagewerke bis hin zum gesammelten Wissen der Wikipedia. Grund genug, sich diesem Meilenstein des Buchdrucks und der Geschichtsschreibung in einer einzigartigen Ausstellung in Schweinfurt zu nähern.

Eintritt frei.
Keine Voranmeldung nötig.


tickets online reservieren


Die mit einem * gekennzeichten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie die jeweiligen Eintrittspreise vor Ort an der Kasse in bar entrichten müssen. Vielen Dank!